Wann muss die Miete auf dem Konto sein?

Wann muss die Miete auf dem Konto sein?

Wann muss die Miete auf dem Konto sein?

Ca. 50% aller deutschen Haushalte wohnen in Miete. Eine Voraussetzung für die Miete ist, dass die Miete pünktlich gezahlt wird. Aber wann ist pünktlich?

Wann muss die Miete auf dem Konto sein? – Rechtliches

Der Mietvertrag verpflichtet einen Vermieter, die Mietsache zum Gebrauch zu überlassen. Er verpflichtet aber auch den Mieter, die vereinbarte Miete zu entrichten §535 BGB. Im Mietvertrag befindet sich in der Regel eine Klausel, die den Termin vorgibt, an welchem spätestens die Miete auf dem Konto des Vermieters eingegangen sein muss.

Wann muss die Miete auf dem Konto sein? – Wann genau?

In der Regel ist im Mietvertrag vorgegeben, dass die Miete bis spätestens dem dritten Werktag eines Monats auf dem Konto des Vermieters einzugehen hat. Der BGH hat jedoch in seinem letzten Urteil darüber befunden, dass es genügt, wenn die Miete am dritten Werktag überwiesen wird. Sie kann somit auch später, je nach Geschwindigkeit der Bank auf dem Konto des Vermieters eingehen.

Wann muss die Miete auf dem Konto sein? – Wann darf der Vermieter kündigen?

Kommt die Miete einmal zu spät, ist das kein Grund für eine Kündigung. Kommt die Miete jedoch öfters nicht pünktlich an, kann der Vermieter unter folgenden Bedingungen aus wichtigem Grund kündigen (§543 BGB):

  • für zwei aufeinander folgende Termine mit der Entrichtung der Miete oder eines nicht unerheblichen Teils der Miete in Verzug ist oder
  • in einem Zeitraum, der sich über mehr als zwei Termine erstreckt, mit der Entrichtung der Miete in Höhe eines Betrages in Verzug ist, der die Miete für zwei Monate erreicht.

Allerdings kann der Mieter nach §569 Abr. 3 Nr. 2 BGB der Kündigung entgehen, wenn er mind. zwei Jahre immer pünktlich gezahlt hat und die offene Miete innerhalb einer Frist von zwei Monaten nach Zustellung einer Räumungsklage ausgleichen.

Wann muss die Miete auf dem Konto sein? – Fazit

Der Mieter sollte immer schauen, dass die Miete pünktlich beim Vermieter eingeht. Denn der Vermieter rechnet in der Regel auf mit dem Geldeingang, um andere Verpflichtungen wie Kredite etc. zu zahlen.


Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen? Wir auch! Makler sind zu teuer? Nein! Wir verkaufen für Verkäufer kostenfrei! 100% Service, Null Kosten!
Sie möchten vermieten? Wir vermieten Ihre Immobilie zum Festpreis!

Jetzt Kontakt aufnehmen und Ihre Immobilie kostenlos verkaufen


»zurück zum Blog  oder  »zurück zur Hauptseite

© 2017 HW Heidelberger Wohnen GmbH – Der Immobilienmakler in Heidelberg und Umgebung
www.heidelbergerwohnen.de – HW Heidelberger Wohnen GmbH – Der Immobilienmakler in Heidelberg und Umgebung

 

 

Bildquellen