Überlegungen vor dem Kauf eines Ferienhauses

Kauf eines Ferienhauses

Überlegungen vor dem Kauf eines Ferienhauses

Kauf eines Ferienhauses: Ohne Zweifel ist für viele Menschen der Urlaub die schönste Zeit im Jahr. Endlich einmal hat man Zeit, in Ruhe seinen Hobbys nachzugehen oder sich um die Familie zu kümmern. Ein unvergesslicher Aufenthalt im Ausland erweckt bei vielen den Wunsch, im Urlaubsland eine Immobilie zu erwerben und nicht nur eine oder zwei Wochen, sondern jedes Jahr mehr Zeit an der Wunschdestination zu verbringen. Wer mit dem Gedanken spielt, ein eigenes Ferienhaus in Italien, Spanien oder Griechenland zu erwerben, sollte die Entscheidung nicht aus einer spontanen Urlaubslaune heraus treffen.

Kauf eines Ferienhauses: Makler vor Ort

Wer direkt vor Ort einen Immobilienhändler aufsucht und einen Vertrag unterschreibt, bereut diese Spontanentscheidung oft, wenn man wieder zu Hause ist. Auf einmal fragt man sich, ob man wirklich jeden Urlaub am selben Ort verbringen möchte. Besser ist es, nach Hause zu reisen und die Entscheidung sorgfältig zu überdenken. Nur die wenigsten können es sich leisten, ein Haus aus Ersparnissen zu finanzieren. Meisten muss man sich einen Kredit aufnehmen und auch dafür sollte man genügend Zeit anberaumen.Fakten zur Wunschimmobilie klären

Kauf eines Ferienhauses: Standort

Zunächst einmal stellt sich die Frage ob der Standort der Immobilie langfristig den Urlaubswünschen der Familienmitglieder entspricht. Ein wichtiger Faktor, wenn man mehr Zeit in einem anderen Land verbringt, ist die medizinische Versorgung vor Ort. Kann man sich vorstellen, im Ruhestand eventuell mehrere Monate in dem Ferienhaus zu verbringen? In diesem Fall muss man natürlich auch mit der Mentalität der Einwohner zurechtkommen.

Kauf eines Ferienhauses: Nachforschungen

Hat man sich definitiv für den Kauf entschieden und schon die Traumimmobilie entdeckt, gilt es Nachforschungen anzustellen. Zu klären gilt zum Beispiel, ob der Vorbesitzer das Haus völlig ausbezahlt und die Steuerschulden beglichen hat. Es zahlt sich auch aus, Einsicht in die örtlichen Bauvorschriften zu nehmen. Somit ist man im Falle eines Umbaus darüber informiert, was erlaubt ist. Außerdem muss man berücksichtigen, dass im Ausland andere gesetzliche Bestimmungen gelten, was die Übernahme betrifft. Daher muss man sich über die Kaufnebenkosten Klarheit verschaffen. Auch die Erhaltungskosten sind vorher zu klären. Da die meisten Kaufinteressenten aus dem Ausland in der jeweiligen Landessprache nicht verhandlungssicher sind, sollte man einen Dolmetscher beauftragen, der den potentiellen Käufer zu Besichtigungsterminen begleitet. Es zahlt sich auf jeden Fall aus, den Kaufvertrag durch einen Notar prüfen zu lassen.


Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen? Wir auch! Makler sind zu teuer? Nein! Wir verkaufen für Verkäufer kostenfrei! 100% Service, Null Kosten!
Sie möchten vermieten? Wir vermieten Ihre Immobilie zum Festpreis!

Jetzt Kontakt aufnehmen und Ihre Immobilie kostenlos verkaufen


»zurück zur Hauptseite der HW Heidelberger Wohnen GmbH – Der Immobilienmakler in Heidelberg und Umgebung

© 2016 HW Heidelberger Wohnen GmbH – Der Immobilienmakler in Heidelberg und Umgebung
www.heidelbergerwohnen.de – HW Heidelberger Wohnen GmbH – Der Immobilienmakler in Heidelberg und Umgebung

Bildquellen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie nach unten scrollen, gilt dies auch als Zustimmung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen