Terrassendächer und Solar Terrassendächer im Überblick

Terrassendächer und Solar Terrassendächer im Überblick

Das Terrassendach bietet sich perfekt für die Montage einer Solaranlage an. So spendet die Terrassenbedeckung nicht nur kühlenden Schatten und schützt vor Regen und Sonne sondern hilft auch dabei, Heizenergie zu sparen. Auch das Speichern der Sonnenenergie ist beim Solar Terrassenbedeckung möglich.

 

So gut wie jeder, der einen Garten hat, möchte seine Feierabend und die freie Zeit bei schönem Wetter draußen verbringen. Eine Terrasse bietet einen perfekten Platz zum Entspannen, zum Ausruhen wie auch zum Essen und Feiern. Die angebotenen Terrassen Wohnlandschaften bieten den gleichen Komfort, wie die Wohnzimmermöbel und laden zum Verweilen ein. Doch auf der Terrasse kann auch die Sonne unbarmherzig brennen und schon beim kleinsten Regen muss man die Terrasse wieder verlassen und das Mobiliar schützen. (Quelle: https://www.terrassenüberdachung.com/) Sonnenschutzmöglichkeiten wie Sonnensegel, Sonnenschirme oder Markisen bieten hier nur eine teilweise Überdachung, welche auch nur als Schattenspender dienen. Einen effektiven Schutz vor Sonneneinstrahlung sowie auch vor Regen bieten dagegen Terrassendächer.

 

 

Terrassen mehr erleben

Die Terrassenbedeckung schützt nicht nur die Terrasse und die darauf befindlichen Einrichtungsgegenstände vor den verschiedensten Einflüssen durch das Wetter sondern mit einer Terrassenbedeckung kann der Freisitz auch zeitlich um einiges länger genutzt werden. Terrassendächer werden heute in unzähligen Farben, Formen und Materialien angeboten. Mit ihm kann die Terrasse auch optisch an das Haus angepasst oder mit ihm ästhetische Akzente gesetzt werden. Terrassendächer, egal welcher Form und Art, werten die vorhandene Terrasse optisch auf.

 

Arten

Terrassendächer können aus verschiedenen Materialien bestehen. Man findet sie aus Holz, aus Aluminium, Plexiglas oder auch aus Glas. Sie unterscheiden sich jedoch auch in ihrer Bauweise. Man findet sie sowohl mit als auch ohne Seitenteile, welche fest oder mobil installiert werden können. Wählen kann man zudem zwischen verschiedenen Dachformen und unterschiedlichen Gestellfarben. Das Terrassendach, egal welcher Art, bietet sich jedoch auch für all diejenigen an, welche über die Anschaffung einer Solaranlage nachdenken. (Quelle: http://www.easycarport.at/)

 

Solar Terrassendach

Mit einer Solar Terrassenüberdachung können verschiedene Vorteile miteinander vereinbart werden. Zum einen entsteht unter dem Terrassendach durch die Montage der Solarmodule ein kühler und schattiger Platz und zum anderen wandelt die Terrassenbedeckung das einfallende Sonnenlicht in Strom um. Mit dem durch die Terrassenbedeckung erzeugtem Strom können alle Haushaltsgeräte im und am Haus betrieben werden. Überschüssiger Strom kann zudem durch einen Speicher gesammelt und bei Bedarf verwendet werden. Geregelt wird sowohl der Stromfluss von der Solaranlage auf der Terrassenüberdachung, der Stromfluss im Haushalt sowie im Speicher durch eine Steuerungseinheit. So leitet die Steuereinheit nicht benötigten Strom an die Speichereinheit und, ist der Speicher voll, so leitet sie den überschüssigen Strom in das öffentliche Stromnetz.

Förderung

Alle, die eine Solaranlage auf dem Terrassendach installieren möchten, können seit dem Frühjahr 2013 von einer Förderung profitieren. Die Höhe dieser ist von der Kilowattpeak PV-Leistung abhängig. Durch die Förderung können die Anschaffungskosten um bis zu mehreren tausend Euro gesenkt werden. Solarspeicher Rechner im Internet helfen dabei, die Höhe der Forderung zu ermitteln. Daneben kann mit solch einem Rechner auch die voraussichtlichen Kosten für einen Neubau einer Solaranlage wie auch für einen Umbau ermittelt werden.

 

Aluminium oder Holz

Wer auf seiner Terrassenüberdachung eine Solaranlage montieren möchte, der kann zwischen den Materialien Holz und Aluminium wählen. Holz ist hierbei das bevorzugte Material vor allem deshalb, da Holz eine gemütliche und warme Atmosphäre auf die heimischen Terrasse bringt. Bei dem hierfür verwendeten Holz handelt es sich üblicherweise um Fichte oder Douglasie mit einer hohen Stabilität. Geeignet ist eine Terrassenbedachung aus Holz vor allem bei höheren Spannweiten. Durch Lasuren oder durch deckende Lackfarben kann der Terrassenüberdachung aus Holz ein individuelles Aussehen gegeben oder dem Haus angepasst werden.

Eine Terrassenbedachung aus Aluminium eignet sich vor allem für moderne Häuser im Bauhausstil. Bei diesen Haustypen bietet die Terrassenbedachung aus Aluminium ein modernes und luftiges Aussehen. Das Material Aluminium bietet eine hohe Stabilität und zugleich ein filigranes Aussehen. Aluminium ist zudem pflegeleicht und besonders witterungsbeständig und beständig auch gegen andere Umwelteinflüsse. Alle Aluminiumprofile besitzen eine hochwertige Pulverbeschichtung.

 

Passende Variante für jedes Haus

Solar Terrassendächer werden für die Wandmontage angeboten, über Eck als auch als freistehende Variante. Freistehende Solar Terrassendächer eignen sich beispielsweise bei einer nicht tragenden Fassade. Solche Terrassenüberdachungen wirken wie ein Pavillon und können unabhängig von einer Fassade überall im Garten errichtet werden.

Solar Terrassendächer werden in unterschiedlichen Größen angeboten, so dass sie individuell an die eigenen Wünsche angepasst werden können. Auf diese Weise passen sich die Solar Terrassendächer an die Größe und die Form des jeweiligen Hauses an, auch wenn die Terrasse sich über Eck zieht und an zwei Seiten des Hauses entlang. Hierbei kann man wahlweise nur einen Teil der Terrasse mit einer Solar Terrassenbedeckung schützen als auch die gesamte Terrasse.

 

An der Größe des Terrassendaches richtet sich auch die Menge des erzeugten Stroms. Je größer die Fläche der Terrassenüberdachungen ist, umso größer ist auch die Gesamtfläche für die Solarmodule, welche darauf montiert werden können. Je mehr Solarmodule montiert sind, umso größer ist die Menge des erzeugten Stroms.