Mieterhöhung mit einfachem Mietspiegel möglich

Mieterhöhung mit einfachem Mietspiegel möglich

Mieterhöhung mit einfachem Mietspiegel möglich

Ein einfacher Mietspiegel kann vor Gericht ausreichen, obgleich dieser keine Vermutungswirkung hat

Wenn der einfache Mietspiegel eine gewisse Qualität aufweist, und der Mieter keine stichhaltigen Einwendungen gegen die darin enthaltenen Angaben hat, so kann dieser eine Mieterhöhung begründen, laut einem BGH Urteil vom 13.2.2019, VIII ZR 245/17

Mieterhöhung mit einfachem Mietspiegel möglich: Hintergrund

Der Vermieter einer Mietwohnung in Dresden verlange vom Mieter eine Zustimmung zu einer Mietpreiserhöhung von 515 Euro auf 540 Euro. Dies entsprach einer Erhöhung pro QM von 6,25 Euro auf 6,55 Euro.

Der Vermieter begründete die Mieterhöhung mit dem Mietspiegel von Dresden von 2015. Dieser Mietspiegel wurde auf Basis von ca. 4000 Datensätzen aus einer Datenlieferung von diversen Vermietern und aus mündlichen Befragungen. An der Erstellung waren Interessenvertreter von