Bürgschaftsgebühr

Bürgschaftsgebühr

(Bürgschaft von altnordisch abyrgd: Verantwortung für etwas) Soweit im Rahmen der Wohnungsbaufinanzierungen Bürgschaften, insbesondere von Kreditinstituten, eingesetzt werden, erhebt der Bürge (meist die Bank) für die Übernahme des Risikos sowie den Prüfungs- und Verwaltungsaufwand eine einmalige oder laufende Bürgschaftsgebühr, die dem Darlehensnehmer in Rechnung gestellt wird.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in . Lesezeichen auf den Permanentlink.