Abgeschlossenheitsbescheinigung

Abgeschlossenheitsbescheinigung

Die Abgeschlossenheitsbescheinigung ist die erste Voraussetzung, um ein Mehrfamilienhaus in einzelne Eigentumswohnungen umzuwandeln. Diese können dann von verschiedenen Eigentümern besessen und beliehen (als Sicherheit für z. B. die finanzierende Bank) werden. Die Abgeschlossenheitsbescheinigung besagt, dass die neu zu bildenden Eigentumseinheiten in sich abgeschlossen, also räumlich voneinander getrennt, sind.

Die Abgeschlossenheitsbescheinigung  wird von einem Architekten als Antrag in Form eines Planes erstellt und vom Bauamt genehmigt (grün gestempelt).

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in . Lesezeichen auf den Permanentlink.